WACHSTUM DURCH AUSPROBIEREN

Veränderung kostet Energie und das bedeutet Widerstand. Aber wie ein Sportler, der in der härtesten Phase nicht aufgibt, so schöpfen wir unser Potential aus, wenn wir dabei bleiben, wenn es besonders wehtut.

LERNERFOLGE DURCH IMMERSIVE ERFAHRUNGEN

Wir lernen, indem wir “tun”. Unsere lebendigen und emotional aufgeladenen Formate stimulieren Dopamin im Gehirn und incentivieren unsere kleinen grauen Zellen, die Lernreise fortzusetzen.

NACHHALTIGKEIT DURCH “COMMITMENT”

Trainingsprogramme machen nur Sinn, wenn sie in der DNA verankert werden durch klare Commitments über das Programm hinaus und über die Etablierung regelmäßiger Routinen (Habit-Formation).

VERMITTLUNG DURCH EXPERTEN

Wissen hat eine abnehmende Halbwertszeit, darum ist es für verschiedene Themenfelder wichtig, Experten zu nutzen, welche neben pädagogischer Kompetenz auch das aktuellste Fachwissen mitbringen.

EMOTIONAL AUFGELADENE FORMATE

Wir wissen aus der Gehirnforschung: nur wenn wir emotional aktiviert sind, löst unser Gehirn Dopamin aus und gelernte Inhalte werden nachhaltig verankert. Und genau so gestalten wir unsere Workshops: zur Aktivierung aller verfügbaren Sinne.

 Modelle und Methoden,die wir schätzen. 

Um die Komplexität von Veränderungsprozessen und Innovation zu beherrschen, verwenden wir Methoden, Modelle und Frameworks aus unterschiedlichen Disziplinen und bilden uns stetig weiter.

Ken Wilber: Integrale Theorie

Wie kann ich unterschiedliche Perspektiven in einem komplexen Umfeld verstehen? Ken Wilber ermöglicht durch sein integrales Framework eine multi-dimensionale Betrachtung des Lernenden, dessen Umgebung sowie der Lerninhalte

Agile Arbeitsweisen (z.B. Scrum, Kanban)

Über das Cynefin Modell und die Stacey Matrix eruieren wir die kontext-spezifische Sinnhaftigkeit agiler Arbeitsweisen und erarbeiten mit Teams passende Ansätze für die Umsetzung. Wir setzen die unterschiedlichen Methoden wie z.B. Scrum, lean Startup und Kanban in ein logisches Verhältnis und schulen so die wichtigsten Aspekte bezogen auf die konkrete Kundensituation.

70 – 20 – 10 Entwicklungsmodell

Dieses Entwicklungsmodell beschreibt, wie Personen effektiv lernen und eine nachhaltige Veränderung von Verhaltensweisen erreicht werden kann. Die Wissenschaft geht davon aus, dass 10% Veränderung durch formelle Trainings erfolgt, 20% durch sozialen Austausch und die restlichen 70% durch konkrete Anwendung („training on the job“). Die meisten Maßnahmen sind nicht erfolgreich, da sie den letzten Schritt nicht konsequent (z.B. durch E-Learning und projektbezogenes Lernen) unterstützen.

NeuroPower Framework

Unser Gehirn hat sozial-kognitive Bedürfnisse: Persönliche Entwicklung und Team-Building funktioniert nur, wenn wir dieses Wissen systematisch in Trainings und Team-Entwicklung einfließen lassen. Deshalb nutzen wir das NeuroPower-Framework, welches neurowissenschaftliche Prinzipien in den Lernprozess integriert. Die Teilnehmer werden so emotional und gehirngerecht aktiviert und zur unmittelbaren Umsetzung bewegt. Dazu gehören Teamentwicklungs-Workshops und  Verhaltensökonomie-Trainings.

Lego® Serious Play®

LEGO® SERIOUS PLAY® (LSP) ist eine Kreativmethode für die Gestaltung innovativer Produkte und Dienstleistungen. Sie lehrt Menschen, mit den Händen zu denken und ihre Ideen besser zu kommunizieren, wodurch ein größerer Informationsfluss ermöglicht wird. Durch Storytelling und die 3D-Visualisierung erhalten wir tiefe Einblicke in unbewusstes Terrain.

Selbst-Organisation und Holacracy

Komplexere Systeme benötigen neue Herangehensweisen. Im 21. Jahrhundert funktioniert Leadership nicht mehr über “Command and Control”, sondern über die Delegation von Verantwortung bis hin zu selbst-organisierten Strukturen. Wie man sich auf diesen noch relativ unbeschrittenen Pfad begeben kann, lernt ihr in unseren Programmen.

Design Thinking

Der Glaube an Kollaboration, das schnelle Testen von Ideen und Empathie gehören zum Mindset eines Design Thinkers. Die Ausbildung dieser Fähigkeiten sind die Erfolgsfaktoren für innovative und bedürfnisorientierte Problemlösung durch Kundenzentrierung. Formate: 5-tägiger Design Sprint, 1-2 tägige Methodenworkshops, Train-the-Trainer Ausbildung, großformatige Innovation Camps.

Agile Arbeitsweisen

Über das Cynefin Modell und die Stacey Matrix eruieren wir die kontext-spezifische Sinnhaftigkeit agiler Arbeitsweisen und erarbeiten mit Teams passende Ansätze für die Umsetzung. Wir setzen die unterschiedlichen Methoden wie z.B. Scrum, Lean Startup und Kanban in ein logisches Verhältnis und schulen so die wichtigsten Aspekte bezogen auf die konkrete Kundensituation.

Business Model Canvas

Der Business Model Canvas ist ein Werkzeug, um ein bestehendes Geschäftsmodell (das eigene oder das von Konkurrenten) auf einfache und strukturierte Weise zu verstehen sowie Schwächen und Stärken zu erkennen.

Lean Canvas für innovative Ideen

Der Lean Canvas ist das perfekte Format für das Brainstorming möglicher neuer Geschäftsmodelle. Wir benutzen ihn, um herauszufinden mit welche Komponenten kritisch sind und zuerst abgetestet werden sollten und zum Tracken der Learnings.

Lean Startup & Rapid Prototyping

Viele Projekte und StartUps scheitern. Viele dieser Misserfolge sind vermeidbar. Lean Startup ist ein weltweit erfolgreich genutzter Ansatz, der die Art und Weise verändert, wie neue Produkte auf den Markt gebracht werden – am wichtigsten sind Iterationen mit schnellem Prototypen bauen und direktem Testen und Feedback am Markt.

Künstliche Intelligenz Canvas

Künstliche Intelligenz und Machine Learning ersetzen mehr und mehr traditionelle Programmiertechniken und helfen Unternehmen Routine-Aufgaben zu automatisieren. Aber wo fängst du an? Unser KI Canvas hilft dabei, die den Einsatz von Ressourcen zu planen und eine klare Vision für das nächste Machine Learning Modell zu entwickeln.

Lego Mindstorms: Robotics

Lernen von komplexen Sachverhalten funktioniert am besten, wenn wir es spielerisch und an konkreten Objekten tun. Deshalb nutzen wir Lego Mindstorm, um die Grundlagen von Robotics und Künstlicher Intelligenz dynamisch zu vermitteln.

Arduino zur Vermittlung von IoT

Wie lernt man, was das Internet der Dinge (IoT) für die Gesellschaft und für das eigene Unternehmen wirklich bedeutet? Indem man ein elektronisches Board in die Hand nimmt und sich spielerisch mit den neuen Möglichkeiten auseinandersetzt.